Data publikacji

„Pommersche Schweiz“ offen für Touristen aus Deutschland

Der Bürgermeister von Połczyn-Zdroj Sebastian Witek und  Angela Merkel mit dem Logo der _Pommerschen Schweiz_

„Pommersche Schweiz“
Die nächste touristische Saison steht gerade vor der Tür. Die Region im nordwestlichen Polen ist wirklich sehenswert. Die Region wird mit sauberer Luft, gesunder Nahrung und Langlebigkeit der Einwohner assoziiert.

„Pommersche Schweiz“– eine einzigartige Kleinregion im Norden Polens, in Westpommern. Die Enklave unberührter Natur erstreckt sich auf dem Gebiet der Gemeinden Połczyn-Zdrój, Złocieniec, Barwice, Czaplinek und Świdwin.

„Pommersche Schweiz“ Polnisches Yellowstone
Im Norden Polens, in Westpommern liegt ein ungewöhnliches Naturschutzgebiet – „Dolina pieciu jezior“ (Tal der fünf Seen). Es ist eine einzigartige Naturenklave und das Herz der Gegend, die schon seit Langem „Pommersche Schweiz“ genannt wird.
Eine beinahe wilde Gegend ist von steilen Hügeln umgeben, deren Hänge von einem alten Wald bewachsen sind. Es ist ein geheimnisvoller Ort, der seit Jahrzenten von den Menschen nicht berührt wird und jeden Morgen aus dem Morgennebel herausragt. Einigen hiesigen Glücklichen als auch manchen Fremden zeigt sie die Schönheit unberührter Natur.

Einzigartig ist da alles: selten vorkommende Pflanzen, unter denen Knabenkraut ganz gewöhnlich erscheint, Biotope unter Schutz stehenden Gattungen, obwohl der Biber von Radfahrern gesehen werden kann und in der Gegend wohnen auch Luchse. Die Landschaft ist mit Moor- und Moosgebieten als auch von reißenden Bächern durchsät.

Die Gegend zeigt eine vielfältige Landschaft – neben den abgrundtiefen Tälern befindet sich da auch eine der höchsten Erhebungen der Woiwodschaft – Wola Gora, auf der ein Aussichtssturm steht. Aus den alten deutschen Karten ergibt sich jedoch, dass sich in der Gegend noch höhere, namenlose und dadurch auch unentdeckte Gipfel vorkommen. Selten jemand weiß von dem Reichtum der „Pommersche Schweiz“

Die Quelle der Jugend

Auf der Karte des urbanisierten Europas ist die „Pommersche Schweiz“ einer der letzten Orte dieser Art. Das beinahe unberührte Ökosystem erinnert an weltweite Natureinzelstücke wie etwa der Park Yellowstone. Zum Reichtum der Gegend gehören Sole und Heilschlamm, die in den Kurhäusern des  Kurorts Polczyn Zdroj Anwendung finden. Auf dem Gebiet der „Pommersche Schweiz“ befinden sich die Quellen von mindestens 4 Flüssen. Unter denen ist auch der Fluss „Drawa“, auf dem der Papst Johannes Paul der II unterwegs war.
Das aus den Quellen herausfließende kristallklare Wasser enthält noch einen „unidentifiezierten“ und mit Sicherheit einen außergewöhnlichen Bestandteil – „das Element der Langlebigkeit“, der bewirkt, dass in der Gegend die meisten, um die 100 Jahre alte Einwohner leben. Vielleicht ist es das Element, nach dem die Alchemisten seit Jahrhunderten ergebnislos gesucht hatten.

Warum „Pommersche Schweiz“?

Der Name besteht mindestens seit Anfang des letzten Jahrhunderts, als die hiesigen Gebiete Deutschland gehörten. Die einwandernde Bevölkerung war von der Gegend so begeistert, dass sie alles beim Alten ließ.
So wie in der Schweiz ist das Gelände mit Erhebungen, Seen und Weiden durchsät. Reißende Bächer in den Tälern bringen klares und erfrischendes Wasser mit und kleine reizvolle Waldwege lassen die Hektik der Zivilisation vergessen.
So wie in der Schweiz hat die Gegend ein internationales Erbe, wo deutsche, jüdische, preußische, polnische heute auch noch ukrainische und romanische als auch  ehemaligen Pommerschen Fürstentümern Spuren sichtbar sind. Über Połczyn-Zdrój verlief ehemals die Handelsroute – die Salzstraße.
So wie in der Schweiz, sind die Seen nach dem Abschmelzen von Gletschern entstanden und es gibt da sogar noch mehr Wälder. Obwohl es in der Nähe  keinen Gletscher mehr gibt, liegt der Schnee an den beschatteten Hängen des Tales der fünf Seen bis zum Frühjahr.  
Entdecken Sie  „Pommersche Schweiz“!

Historische Merkwürdigkeit:
 

„Pommersche Schweiz” ist das Stichwort, das auf den alten deutschen Postkarten mit reizvollen Landschaften zu finden ist. Die heutige Region der fünf Gemeinden der Pommerschen Schweiz schöpft aus der damaligen Namenstradition. In Złocieniec wurde eine interessante historische Spur entdeckt.

Lassen Sie uns daran erinnern, dass der Vergleich der Landschaften unserer Region mit denen in der Schweiz mindestens seit Anfängen des letzten Jahrhunderts, als hier noch deutsche Gebiete waren bekannt ist.  Die einwandernde Bevölkerung war von der Gegend so begeistert, dass sie alles beim Alten ließ. Dies bestätigt das Ereignis vom 6. September 2016 in Złocieniec, wo die Zeitkapsel (Grundstein) in den erhaltenen Fundamenten des nicht mehr  bestehenden Wasserturmes gefunden wurde, die für den Bau einer Ordensburg am Krosino gelegt worden war. Das Ereignis sorgte nicht nur in Polen für Aufsehen. Was war drin?
Aus der tubenförmigen Kapsel holte man unter anderem die am 21. und 22. April 1934 herausgegebenen Zeitungen, einige unterschriebene Briefumschläge mit verschiedenem Inhalt, eine Einladung zur Eröffnungsfeier der Ordensburg samt  Veranstaltungsprogramm, das Buch von Paul von Niessen herausgegeben anlässlich des 600-jährigen Jubiläums der Stadt Falkenburg (heute Złocieniec), eine anlässlich des Jubiläums herausgegebene Broschüre, Münzen (darunter silberne), Fotos der Stadt und Kirche als auch ein Foto des Stadtmarktes mit der zwischen den Masten aufgehängten Fahne mit der Aufschrift „600 Jahre Heimat“, alte Stadtbilder, die Karte von der Jahrhundertwende des XIV zum XV Jh. und Bücher.
Unter den Gegenständen fand sich auch eine richtige Seltenheit: eine Werbebroschüre der Stadt Falkenburg – ein illustriertes Heft, das nach Abstimmung mit der deutschen Gewerkschaft herausgegeben wurde und das Informationen über Orte der damaligen „Pommerschen Schweiz“ und heute Świdwin, Połczyn Zdrój, Czaplinek, Kalisz Pomorski, Szczecinek, Polanów, Słupsk enthielt als auch ein Messingsblech mit der Inschrift des Autors der Kupferkapsel!
Ein Teil des Prospekts wird auf dem Foto dargestellt. Der Rest ist unter: „Szwajcaria” zamknięta w kapsule | Połczyn-Zdrój (polczyn-zdroj.pl)  zugänglich.
 

Touristische Einrichtungen, in denen Sie auf Deutsch bedient werden können.

 

Auflistung der touristischen Anlagen,  in denen Sie auf Deutsch bedient werden.

GMINA POŁCZYN-ZDRÓJ

1. Dom Mazura
 Kocury 7; 78-320 Połczyn-Zdrój, PL
tel.: +48 502 783 182
http://dommazura.com/preise.php
e-mail: dommazura [dot] kocuryatgmail [dot] com

2. Willa Hopferówka
tel.: +48 504 484 630
ul. Solankowa 8B; 78-320 Połczyn-Zdrój , PL
e-mail:hopferowkaatwp [dot] pl
https://www.hopferowka.pl/

3. Villa Anser
ul.Szpitalna 2, 78-320 Połczyn- Zdrój, PL
 tel.: +48 664422335
e-mail: biuroatvilla [dot] anser [dot] pl
https://villa.anser.pl/

4. Gospodarstwo Agroturystyczne „Siedlisko Oycowizna”
Przyrowo7A,78-320Połczyn-Zdrój,PL
tel.+48 605 663 917
e-mail: siedlisko [dot] oycowiznaatgmail [dot] com
http://siedliskooycowizna.blogspot.com/2016/07/przyrowo.html ;

5. UZDROWISKO POŁCZYN GRUPA PGU S.A.
tel.: +48 94 36 62 673
ul. Zdrojowa 6; 78-320 Połczyn-Zdrój, PL
e-mail: sprzedazatuzdrowisko-polczyn [dot] pl
https://uzdrowisko-polczyn.pl/de/lang

6. Sanatorium Marta
ul. Zdrojowa1/2; 78-320 Połczyn- Zdrój
tel.: +48 94 3645720
e-mail: recepcjaatsanatoriummarta [dot] pl
https://sanatoriummarta.pl/

7. Villa Ośrodek Wypoczynkowy Hacjenda – Redlo
Redło 11a, 78-320 Redło
tel.: +48 502 105 739
e-mail: hacjendaatvip [dot] interia [dot] pl
https://osrodek-wypoczynkowy-hacjenda-redlo.hotel-mix.de/#r

GMINA BARWICE

1. Dylka Ranch  - Przybkówko 3,  78-460 Barwice,  tel.: +48 536 003 379, www.dylka.de
2. Dwór Pomorski Sp. z oo -  Luboradza 4, 78-460 Barwice,  tel.: + 48 94 712 75 06,
    e-mail: recepcjaatdworpomorski [dot] pl, www.dworpomorski.pl
3. AGRONET – Iwona Kałuzińska – Białowąs 22/2, 78-460 Barwice,
    e mail: iwona [dot] kaluzinskaatinteria [dot] pl, nr tel.: +48 502 565 458

GMINA ZŁOCIENIEC

Kamping Camp Inter Nos
Błędno 1 koło Lubieszewa 78 – 520 Złocieniec
tel. +48 94 36 31 190, +48 602 554 348
e-mail:m [dot] moseratinter-nos [dot] pl
http://www.inter-nos.pl

GMINA CZAPLINEK

1.Ośrodek wypoczynkowy Camping "Wajk"
Piaseczno 23, 78-550 Czaplinek,
tel./fax: +48 94 375 86 24, tel. kom.: +48 602 770 904,
2. Villa-Antonina.com
Villa-Antonina.com
ul. Jeziorna 36
78-550 Czaplinek
tel.+ 48 604 566 665
3. Pokoje gościnne
Złocieniecka 5,
78-550 Czaplinek,
tel.: +48 94 375 54 02, tel. kom.: +48 502 031 571
4. Ośrodek wypoczynkowy "Drawtur"
ul. Pięciu Pomostów 1, 78-550 Czaplinek
tel.: +48 94 375 54 54, +48 602 869 060
5. Ośrodek Sportu i Rekreacji "Stare Kaleńsko"
Stare Kaleńsko 1,
78-550 Czaplinek
tel.: +48 94 375 52 56; +48 502 033 060; +48 502 033 050
6. Dom wczasowo-wypoczynkowy "Przystanek Czapla"
ul. Drahimska 83
78-550 Czaplinek
tel.: +48 513 819 575
7. Sikory Hill
Sikory 69
78-550 Czaplinek
tel.: +48 601 779 379
8. Ośrodek Wypoczynkowy "Kusy Dwór"
ul. Pięciu Pomostów 5, 78-550 Czaplinek
tel.: +48 94 375 56 91,
9. Pałac Siemczyno
Siemczyno 81
78-550 Czaplinek
tel.: +48 94 375 86 21
10. Stary Drahim - Pokoje Gościnne
Stare Drawsko 24,
78-550 Czaplinek
tel.: +48 94 375 88 20, +48 509 420 854
11. Dworek Sikory
Sikory 59A
78-550 Czaplinek
Tel.: +48 691 661 002
12.    Zajazd Restauracja "Machliny"
Machliny 41
78-553 Broczyno
tel.: +48 94 375 19 11, +48 602 447 407

 

 

Najczęściej czytane

Jubileusz 100- lecia pani Michaliny Pawlikowskiej z Ogartowa
Data publikacji:
Dzisiaj, 14 czerwca jubileusz 100-lecia obchodzi Pani Michalina Pawlikowska. Z tej okazji szanowną Jubilatkę odwiedzili Burmistrz Połczyna-Zdroju Józef Nizioł oraz Zastępca Burmistrza Bogusław Ogorzał…
więcej informacji
Dogoterapia w Szkole Podstawowej z Oddziałami Przedszkolnymi w Toporzyku
Data publikacji:
Prowadzona w  szkole dogoterapia pomaga w kształtowaniu i rozwijaniu umiejętności okazywania emocji i uczuć. Dzieci uczą się respektowania potrzeb zwierząt oraz usprawniają funkcje poznawcze i poprawi…
więcej informacji
INDYWIDUALNE MISTRZOSTWA POLSKI ŻACZEK
Data publikacji:
W dniach 01-02.06.2024 roku w RZESZOWIE (województwo podkarpackie), zostały przeprowadzone INDYWIDUALNE MISTRZOSTWA POLSKI ŻACZEK (dzieci urodzonych w 2013 roku i młodszych) w tenisie stołowym. W wyni…
więcej informacji